MSM – wie organischer Schwefel dir gegen Schmerzen hilft

MSM von fairvital

durch Klick auf das Bild kannst du es dir gleich holen, mit dem Gutscheincode 805357 sparst du dir 10 €

MSM ist die Abkürzung von Methylsulfonylmethan. Hinter diesem sperrigen Begriff steckt der organische Schwefel. Dieser hat nichts mit dem gesundheitsschädlichen Stoff zu tun, der beispielsweise für die Haltbarmachung von Wein eingesetzt wird und dort als „Sulfit“ auf den Zutatenlisten auftaucht. Methylsulfonylmethan ist eine organische Schwefelverbindung, die für viele Vorgänge im menschlichen Körper unverzichtbar ist. So wird MSM nicht nur bei der Enzym- und Hormonproduktion benötigt. Von ihm hängen eine ganze Reihe weiterer Prozesse im Organismus ab. Grund genug, diesen organischen Schwefel einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

MSM steckt eigentlich natürlicherweise in vielen Lebensmitteln. Daher sollte es uns an ihm nicht mangeln. Und doch herrscht teilweise Mangel an diesem wichtigen Nahrungsbestandteil. Einer der Hauptgründe hierfür ist die westliche Ernährungsweise. Sie besteht schwerpunktmäßig aus Industriezucker, Weißmehlprodukten und Fette. Dafür mangelt es ihr an Vitalstoffen.

Auch die konventionelle Landwirtschaft trägt dazu bei, dass viele Lebensmittel immer weniger gesunder Vitalstoffe enthalten. So ist es auch mit dem organischen Schwefel.

Und genau das macht uns krank.

Doch wir können uns die gesundheitsfördernde Wirkung von MSM zu Nutze machen. Gerade wir mit Hashimoto-Erkrankte können sehr viele positive Aspekte des MSM nutzen. Am Ende des Posts erkläre ich noch wie man es ma besten einsetzt.Weiterlesen »MSM – wie organischer Schwefel dir gegen Schmerzen hilft

Mikronährstoffe und Hashimoto

Was sind Mikronährstoffe

Mikronährstoffe , das sind Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Sie sind für unseren Körper und sein einwandfreies Funktionieren lebenswichtig. Ihre Aufgaben reichen von Reparatur und Instandhaltung der DANN über die gesunde Zellneubildung bis hin zu Vitalität und Lebenskraft. Das Fehlen diese wichtigen Nährstoffe, die für die Reparatur der DNA zuständig sind, kann verursachen, dass statt gesunder Körperzellen plötzlich Krebszellen gebildet werden.

Warum muss man heutzutage Vitalstoffe zuführen?

Weiterlesen »Mikronährstoffe und Hashimoto

Mykotherapie für Hashimoto

Mykotherapie beruht auf jahrtausendealten Erfahrungen der fernöstlichen Medizin. Wie viele asiatische Heilverfahren betrachtet auch diese Therapieform den Menschen als Ganzheit und zielt daher darauf ab, nicht Symptome sondern vor allem deren Ursachen direkt und nachhaltig zu behandeln. Nur so kann schließlich auch eine ganzheitliche Heilung erfolgen. Grundlage der Mykotherapie sind Lebewesen, die weder zu den Tieren noch zu den Pflanzen zählen: Es sind Pilze, die dabei helfen können, die Gesundheit zu fördern und Krankheiten zu heilen. Daher bietet sich gerade auch für die Behandlung von Hashimoto ein Blick auf diese Therapieform an.

Mykotherapie beruht also auf der Heilkraft von Pilzen. Pilze kennt man gewöhnlich aus dem Wald, und allgemein aus der Küche als leckere Zutat. Einige dieser Pilze sind auch Bestandteil der Mykotherapie. Weiterlesen »Mykotherapie für Hashimoto

Toxaprevent – ein wirklich tolles Mittel zum Entgiften

Toxaprevent

ToxapreventToxaprevent ist ein natürliches Mittel zur Entgiftung. Es bindet Entzündungsstoffe und Allergene, um sie aus dem Körper auszuleiten. Seine Wirkung beruht auf Basis von Natur-Zeolith-Klinoptilolith. Zeolith hat allgemein die Eigenschaft, wie Heilerde Gifte an sich zu binden und sie somit aus dem Körper zu transportieren. Da für eine nachhaltige Behandlung von Hashimoto eine Entgiftung enorm wichtig ist, schauen wir uns auch die Wirkung dieses Präparats einmal genauer an.

Toxaprevent hat nicht nur die Eigenschaft aufzubieten, Gifte an sich zu binden und aus dem Körper zu transportieren. Zugleich wirkt es heilsam und schützend auf die Darmschleimhäute und (von außen aufgetragen) auch auf die Haut.

Eingenommen baut es kontinuierlich eine Art Schutzbarriere an der Darmschleimhaut auf und verhindert somit, dass Umweltgifte, Allergene und unverdaute Lebensmittelbestandteile in den Blutkreislauf gelangen, wo sie den Körper belasten und Schäden verursachen würden.

Doch der Reihe nach…Weiterlesen »Toxaprevent – ein wirklich tolles Mittel zum Entgiften

Selen – ein sehr wichtiges Spurenelement

Selen ist ein Spurenelement. Es steckt in Fleisch, aber auch in Hülsenfrüchten, Fisch, Steinpilzen, Nüssen und Gemüse. Und auch Superfoods, wie die beispielsweise Goji-Beere, enthalten jede Menge des gesunden Stoffes. Doch was bewirkt Selen eigentlich in unserem Körper? Was macht es so existenziell? Gerade für uns Hashimoto-Erkrankte ist Selen besonders wichtig, da es für die Funktion der Schilddrüse unverzichtbar ist. Es liegt auch im Schilddrüsengewebe in hoher Konzentration vor. Doch entfaltet das Spurenelement viele weitere positive Wirkungen.

Selen gilt allgemein als Antioxidans, da es freie Radikale abwehrt, die täglich in Form von Umweltgiften, Genussmitteln und Stress auf unseren Körper einwirken. Daher wird ihm eine vorbeugende Wirkung gegen Krebserkrankungen zugeschrieben. Gleichzeitig ist es Bestandteil von Schutzenzymen und somit wichtig für die Entgiftung. Und auch auf den Verlauf von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat es einen positiven Effekt. Doch es kann viel mehr.Weiterlesen »Selen – ein sehr wichtiges Spurenelement

Vitamin D3 – Das Sonnenhormon

Vitamin D3 bildet der menschliche Körper vorwiegend selbst. Dazu benötigt er vor allem Sonnenlicht. Da die Arbeitswelt uns jedoch immer öfter in Büroräume oder Hallen zwingt, kann der Körper das Vitamin nicht mehr in ausreichendem Maße bilden. Dabei ist es enorm wichtig für den Organismus. Besonders der Knochenbau hängt von einer ausreichenden Versorgung mit diesem Vitamin ab. Aber auch die Autoimmunerkrankung Hashimoto kann mit einem Mangel im Zusammenhang stehen. Grund genug also, dass wir uns die Sache einmal genauer anschauen.

Vitamin D3 könnte der Körper so einfach bilden, wenn nicht da nicht das fehlende Sonnenlicht wäre.Weiterlesen »Vitamin D3 – Das Sonnenhormon

Serotonin – das Glückshormon

Serotonin ist ein Hormon, das unseren Köper maßgeblich beeinflusst. Es ist vor allem als Wohlfühl- oder Glückshormon bekannt. Wir wissen, dass ein niedriger Serotonin-Spiegel Depressionen und Ängste verursachen kann. Auch mit Migräne steht dieses Hormon in Verbindung. Doch was hat es bitteschön mit einer Autoimmunerkrankung zu tun? Wenn wir genauer hinschauen, werden die Zusammenhänge klarer. Es wird deutlich, dass eine Steigerung dieses Wohlfühlhormons maßgeblich für eine nachhaltige und ganzheitliche Behandlung von Hashimoto ist.

Serotonin steht auch in direkter Verbindung mit sportlichen Leistungen. Es sorgt zusammen mit anderen körpereigenen Stoffen bei ausdauernden körperlichen Anstrengungen für eine Art „Flow“, eine Art von natürlichem Rauschzustand. Durch ihn reduzieren sich Schmerzen und auch die Psyche wird positiv beeinflusst. Gerade letzteres ist nicht nur von Vorteil für all jene, die an Hashimoto leiden.Weiterlesen »Serotonin – das Glückshormon