Was ist Hashimoto

Was ist Hashimoto? Eine Schilddrüsenkrankheit? – Oder …

Hashimoto ist eine chronische Entzündung der Schilddrüse.

Die Schilddrüse ist ein wichtiges Organ, denn Sie steuert viele lebenswichtige Prozesse im Körper. Bei Hashimoto wird die Schilddrüse vom eigenen Immunsystem angegriffen und gfls eines Tages völlig zerstört. Hashimoto gilt als unheilbare Autoimmunkrankheit, doch viele Ärzte behandeln nur die Schilddrüse und nicht das, aus dem Gleichgewicht geratene Immunsystem.

Ist die Schilddrüse krank, produziert sie zu viele oder zu wenige Hormone.

Dies hat Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Umso erschreckender ist es, dass die Krankheit Hashimoto, an der immer mehr Menschen leiden, die Schilddrüse auf Dauer zerstört. Ausgerechnet das eigene Immunsystem greift das Schilddrüsengewebe an und führt zu einer Über- und schließlich einer Unterfunktion. Künstliche Hormongaben werden nötig – und schlimmstenfalls sogar die Entfernung der Schilddrüse.

Doch was sind die Ursachen der Erkrankung?

Weiterlesen »Was ist Hashimoto? Eine Schilddrüsenkrankheit? – Oder …

Hormon Dysbalance

Eine Hormon Dysbalance kommt selten allein

Hashimoto ist im Grunde genommen eine Hormon Dysbalance

Dieses Kapitel wird dir von Susanne Seemann, Heilpraktikerin aus München bereitgestellt. Sie ist eine der Helfer, die meine Systeme wieder in Balance gebracht haben/ immer noch bringen.

Wenn wir die Erkrankung Hashimoto Thyreroiditis aus ganzheitlich medizinischer Sicht verstehen wollen, so ist es Notwendig anzuerkennen, dass diese Erkrankung selten isoliert und alleine im Körper vorkommt.

Da unser Hormonsystem ganz eng miteinander verbunden ist, offenbart uns, dass wenn wir an einer Schilddrüsen Dysfunktion erkrankt sind auch das komplette restliche Hormonsystem aus der Balance ist!

 

Hormon dysbalance 2

Weiterlesen »Eine Hormon Dysbalance kommt selten allein

Ursachen von Hashimoto

Bild dir deine eigene Meinung

 

Ursachen von Hashimoto
Bei der Suche und Benennung der Ursachen von Hashimoto gibt es unterschiedlichste Ansätze und breit gefächerte Diskussionen. Deutsche Ärzte wollen gewöhnlich nicht anerkennen, was amerikanische Ärzte bereits erkannt haben.

Und ich als Nichtmedizinerin mag mir nicht anmaßen, darüber zu urteilen.

Doch jeder von uns kann sich sehr wohl selbst eine Meinung bilden und wir haben dadurch die Chance, etwas in unserem Leben zu ändern und uns besser zu fühlen. Bis hin zur Gesundung. Auch wenn wir keinen wissenschaftlichen Beweis liefern werden, warum es uns geht, wie es uns geht.

Hier zwei Zitate, die bereits zeigen, dass unter Medizinern keine Einigkeit über die Ursachen von Hashimoto besteht:Weiterlesen »Ursachen von Hashimoto

Allergien und ihr Zusammenhang mit Hashimoto

Allergien plagen immer mehr Menschen. Seien es Pollen, Hausstaub, Lebensmittel oder Zusatzstoffe, Aromen oder Bestandteile in Kosmetika: Immer öfter reagieren Menschen mit Hautausschlägen, Nesselsucht, Heuschnupfen, Asthma, Magen-Darm-Beschwerden oder sogar allergischen Schockzuständen. Doch warum ist das so? Wie entsteht eine Allergie? Was passiert während einer allergischen Reaktion? Und vor allem: Was hat das alles mit Hashimoto zu tun? Auf den ersten Blick wenig, doch wenn wir genauer hinschauen, offenbart sich uns der Zusammenhang.
Allergien verursachen Entzündungsreaktionen. Genau genommen identifiziert das Immunsystem eigentlich harmlose Stoffe als Gefahr. Es attackiert die Allergene, wodurch eine Entzündung entsteht. Die Nasenschleimhaut schwillt an, wenn Gräserpollen sie erreichen; die Lippen prickeln und schwellen an, beim kleinsten Stück Apfel. Es ist wirklich ein schweres Los – gerade auch, wenn man ein Pollenallergiker ist. Schließlich kann man diese Allergene nicht wirklich meiden. Und viele Menschen reagieren gleich auf mehrere Baum- und Gräserpollen, weshalb sich die Beschwerden durchs ganze Jahr hindurch ziehen. Die Klimaerwärmung bewirkt zudem, dass beispielsweise die Hasel immer früher blüht, während auch die Gräser immer länger ihre Pollen verteilen. Einen bequemen Allergietest kannst du dir hier bestellen.

Doch was hat es mit diesen allergischen Überreaktionen auf sich? Und inwieweit kann man nun eine Verbindung zu Hashimoto herstellen?Weiterlesen »Allergien und ihr Zusammenhang mit Hashimoto

Was ist eine Autoimmunkrankheit ?

Nachdem unsere Ärzte Hashimoto ausschließlich wie eine Schilddrüsenkrankheit behandeln, habe ich mich zunächst mal gefragt, was denn eigentlich eine Autoimmunkrankheit im Detail ist.

Bei einer solchen Erkrankung greift das Immunsystem körpereigenes Gewebe an und schlimmstenfalls zerstört es dieses. Ein Arzt hat es neulich im Fernsehen wie folgt beschrieben:

„Bei Hashimoto verdaut der Körper seine eigene Schilddrüse“.

Vor diesem Hintergrund habe ich mich natürlich auch schon gefragt, warum Ärzte zur Behandlung von Hashimoto nur Schilddrüsenhormone (L-Thyroxin, Euthyrox) verschreiben und meinen, dann ist der TSH-Wert wieder im Lot und alles ist gut.Weiterlesen »Was ist eine Autoimmunkrankheit ?

Symptome bei Hashimoto

Ursachen von HashimotoDie Symptome bei Hashimoto sind recht vielfältig wie auch unangenehm. Sie sind so breit gefächert und schlecht nachvollziehbar, dass viele Ärzte sich schwer tun, schnell zur richtigen Diagnose zu kommen. Oft höre ich von jahrelangen Odysseen, bis endlich die richtige Diagnose gestellt wurde. Eine Falschdiagnose (Schilddrüsenunterfunktion, unerkanntes Hashimoto) kann übrigens sehr negative Folgen durch eine Fehlbehandlung nach sich ziehen!Weiterlesen »Symptome bei Hashimoto

Die Begleiterkrankungen von Hashimoto

Begleiterkrankungen von HashimotoEin ganzheitlicher Blick auf den menschlichen Organismus offenbart lebenswichtige Zusammenhänge und ist nötig, wenn man eine Erkrankung wie Hashimoto verstehen, nachhaltig behandeln und heilen möchte. Denn viele Prozesse stehen mit der Schilddrüse in engem Zusammenhang. Wer hätte beispielsweise gedacht, dass eine gesunde Darmflora entscheidend für die Behandlung von Hashimoto ist?Weiterlesen »Die Begleiterkrankungen von Hashimoto